2021

Diskutant*innen zu COURAGE von Aliaksei Paluyan

Alexandra Logvinova

Alexandra is the head of Public Outreach working with activists, social groups and volunteers on behalf of the Office of Sviatlana Tsikhanouskaya. Her past experience is as a strategist and concept developer with international organizations and businesses working in Europe and supporting fundraising for independent publishing in Belarus.

(c) Matěj Stránský

Rufina Bazlova

RUFINA BAZLOVA is a Prague-based Belarusian artist. Bazlova gained an international profile for her series The History of Belarusian Vyzhyvanka, which uses the traditional folk embroidery medium to depict the ongoing peaceful protests in Belarus, her home country. Additionally, the artist is also known as the author of the fully embroidered comic book Ženokol (Feminnature), which explores the themes of feminism present in folk traditions.

Diskutant*innen zu WEM GEHÖRT MEIN DORF? von Christoph Eder

Martin Neururer

Martin Neururer wuchs in seiner Kindheit in Oetz auf und ist in der Informatik berufstätig und als 2017 die massiven Veränderungen im Heimatdorf begannen, beschäftigt er sich seitdem auch analytisch über Ferienimmobilien und den dahinter liegenden Firmennetzwerken sowie deren sozialen Auswirkungen. Er ist Mitglied bei der Bürgerinitiative „Lebenswertes Oetz“ und berät auch andere Bürgerinitiativen.

Thomas Praxmarer

Sepp Niedermoser

Bürgerinitiative Gebiet Kitzbühl

Anna Burton

Anna Burton ist seit 2020 am WIFO (Forschungsbereich „Strukturwandel und Regionalentwicklung“) tätig und forscht im Bereich der Tourismusökonomie und Freizeitwirtschaft. 
Anna Burton schloss ihren Master of Science an der Columbia University in the City of New York (USA) ab, und ist derzeit Doktorandin (Doctor of Philosophy in Business and Socioeconomic Sciences) an der MODUL University Vienna.

Diskutant*innen zu SONGS OF REPRESSION von Estephan Wagner & Marianna Hougen-Moraga

Winfried Hempel

Der Anwalt und ehemalige Siedler Winfried Hempel kämpft seit 20 Jahren
für eine konsequente Aufarbeitung der Verbrechen innerhalb der Colonia
Dignidad. Mehr.

Dieter Maier

Dieter Maier wurde 1946 in Frankfurt am Main geboren. Er ist Philosoph und Sachbuchautor. Er beschäftigt sich seit 1976 mit der Colonia Dignidad. Sein bisher letztes Buch dazu ist: Dieter Maier: Colonia Dignidad : Auf den Spuren eines deutschen Verbrechens in Chile.

2020

Diskutant*innen zu A WOMAN CAPTURED von Bernadette Tuza-Ritter

Bernadette Tuza-Ritter

Bernadette Tuza-Ritter studierte an der University of Theatre and Film Arts in Ungarn die sie 2009 abschloss. Sie arbeitet hauptsächlich als Cutterin, Kamerafrau und Skript Supervisorin. Sie gewann eine Vielzahl internationaler Auszeichnungen und Preise.
Für A WOMAN CAPTURED begleitete sie die Hauptfigur Marish über 2 Jahre lang.

Kate Gabers

Kate Garbers ist Gründerin und Direktorin der NGO Unseen in England und beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren mit Menschenhandel und Sklaverei.

2018 war Kate Gabers eingeladen einen Tedx Talk zu halten. 

Gilles Reckinger

Gilles Reckinger ist Europäischer Ethnologe und Rektor des Institut supérieur de léconomie in Luxemburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Migration, Prekarisierung, Europäisches Grenzregime, gloablisierte Arbeitsmärkte und Mittelmeerstudien.
Er ist Buchautor von BITTERE ORANGEN: Ein neues Gesicht der Sklaverei in Europa und LAMPEDUSA. 

Diskutant*innen zu SAKAWA von Ben Asamoah

Hier könnt ihr die Diskussion Nachschauen. 

Ben Asamoah

Ben Asamoah ist belgischer Regisseur mit ghanesischen Wurzeln. Er studierte audiovisuelle Künste an der RITS School of Arts in Brüssel. Sakawa ist sein erster dokumentarischer Langfilm.

Eric Burton​

Eric Burton lehrt Geschichte an der Universität Innsbruck. Seine Schwerpunkte sind Globalgeschichte, Dekolonisation und Befreiungsbewegungen sowie Entwicklungspolitik. 2019 war er Gastdozent an der University of Ghana.

Diskutant*innen zu DRAUSSEN von Johanna Sunder-Plassmann und
Tama Tobias-Macht

Hier könnt ihr die Diskussion Nachschauen. 

Michael Hennermann

Michael Hennermann ist Streetworker und Geschäftsführer vom Verein für Obdachlose in Innsbruck.

Ferdinand

Ferdinand arbeitet für den Verein Supertramps (Verein zur Unterstützung von obdachlosen und ausgegrenzten Menschen) und führt thematische Stadtrundgänge durch Wien. 

Ferdinand war selbst 2 Jahre obdachlos.

Alina Kugler

Alina Kugler studierte Soziale Arbeit. Sie ist Sozialarbeiterin und war von 2017-2019 Sprecherin der Plattform Menschenrechte Salzburg und bis Mitte 2018 im Vorstand des Roma- Vereins Phurdo und engagiert sich seit 2014 für Notreisende. Das Hauptaugenmerk ihres Engagements legt sie auf rechtliche Vertretung und Protest gegen Ungerechtigkeiten immer unter direktem Einbezug der Betroffenen.

2019

Diskutant*innen zu MONTAGS IN DRESDEN von Sabine Michel

Hier könnt ihr die Diskussion Nachschauen. 

Sabine Michel

Sabine Michel ist Regisseurin und Autorin. Ihr Film MEIN LEBEN-DIE FOTOGAFIN SIBYLLE BERGEMANN wurde 2012 mit dem Adolf Grimme – Preis für  Kultur und dem Publikumspreis der Marler Gruppe ausgezeichnet. Ihr Dokumentarfilm MONTAGS IN DRESDEN  feierte auf der 60. DOK Leipzig Premiere. 

Felix Benneckenstein

ist ein Aussteiger aus der rechtsextremistischen Szene, in der er zehn Jahre aktiv war.  2011 stieg er öffentlichkeitswirksam aus der Szene aus.
Heute arbeitet er bei der Initiative EXIT-Deutschland, welche Personen beim Ausstieg und bei der Entwicklung neuer Perspektiven außerhalb der rechtsextremen Szene unterstützt. 

Reinhold Gärtner

Reinhold Gärtner ist ein österreichischer Politikwissenschaftler. 2001 erhielt er eine außerordentliche Professur am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck.
Seine Forschungsschwerpunkte sind u. a. Rechtspopulismus und -extremismus in Österreich, Rassismus und Antisemitismus, das politische System Österreichs, der vergleichende Politikwissenschaft und politische Bildung.

Diskutant*innen zu WEINER von Josh Kriegman und Elyse Steinberg

Hier könnt ihr die Diskussion Nachschauen. 

Lothar Lockl

Lothar Lockl ist ein österreichischer Unternehmer, Strategie- und Politikberater.
Bekanntheit erlangte er als Wahlkampfleiter von Alexander Van der Bellen bei der österreichischen Bundespräsidentenwahl 2016.

Andre Wolf

Andre Wolf ist Gründungsmitglied und Pressesprecher von Mimikama®-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch. Der Verein ist eine internationale Anlaufstelle und Verein zur Aufklärung über Internetbetrug, Falschmeldungen sowie Computersicherheit und zur Förderung von Medienkompetenz sowie eine Beobachtungsstelle für Desinformation und Social Media Analysen.  

Marcello Jenny

Marcelo Jenny ist österreichischer Politikwissenschaftler an der Universität Innsbruck. Er ist derzeit Mitglied im ACIER-Forschungskonsortiums der Universitäten Wien, Innsbruck und Salzburg zur Nationalratswahl 2017.
Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Wahlverhalten, Wahlkampf und Parteienwettbewerb, Parlamentarismus, Inhalts- und Sentimentanalyse politischer Kommunikation.

Diskutant*innen zu SLUT OR NUT von Kelly Showker

Hier könnt ihr die Diskussion Nachschauen. 

Mandi Gray

Mandi Gray ist Soziologin und Aktivistin im Me Too movment. Sie ist Produzentin und Protagonistin vom Film SLUT OR NUT.  
“I think that it’s important for everybody. We made the film specifically for people who’ve been sexually assaulted to make an informed decision about what’s best for them. Alternately, the film is also used to demonstrate to people who think that reporting is the best option without really critically thinking about what reporting actually entails and the potential consequences of reporting.” (Mandi Gray)

Gabi Plattner​

Gabi Platter ist Geschäftsführerin vom Frauenhaus Tirol. Das Frauenhaus Tirol ist eine Opferschutz- und
Kriseneinrichtung und arbeitet nach den Prinzipien der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser (AÖF).
Zielgruppe sind von körperlicher, psychischer und sexualisierter Gewalt bedrohte und betroffene Frauen und Kinder, und zwar unabhängig ihrer
Nationalität, Herkunft, Religion, ökonomischen Situation, Lebensweise usw.

Katharina Hölbling

Katharina Hölbling ist Sozial- und Theaterpädagogin sowie Mediatorin bei der Beratungsstelle Frauen gegen VerGEWALTigung.
Der Verein ist eine Fachstelle zum Thema sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen ab 16 Jahren und eine staatlich anerkannte Opferschutzeinrichtung.

 

Nicola Werdenigg

Nicola Werdenigg ist eine ehemalige österreichische Skirennläuferin. Ihre größten Skierfolge feierte sie in der Abfahrt. 
Nicola Werdenigg ist Vorstand des von ihr im Jänner 2018 mitbegründeten gemeinnützigen Vereins #WeTogether zur Prävention von Machtmissbrauch im Sport.

Beate Hausbichler

Beate Hausbichler hat Philosophie an der Universität Wien studiert und ist seit 2008 Redakteurin bei der österreichischen Tageszeitung DER STANDARD für das Resort Wissen und Gesllschaft, seit 2014 leitet sie deren frauenpolitisches Ressort dieStandard.

UNSERE MODERATOR*INNEN

Magret Aull

Margret Aull ist Psychotherapeutin, Supervisorin und unterrichtet Didaktik und Selbsterfahrung.

Thomas Pupp

Thomas Pupp ist Mit-Initiator der Straßenzeitung 20er, Ex-Politiker, Werbefachmann und hat zusammen mit Josef Wolf das PolitFilmFestival gegründet.

Sandra Schildhauer

Sandra Schildhauer studierte Pädagogik und Schauspiel in Innsbruck. Sie ist Moderatorin, Schauspielerin und Aktivistin. Des weiteren ist sie Vorstandsmitglied von Südwind Tirol

Roberta Hofer

Roberta Hofer ist Film- und Theaterwissenschalftlerin sowie Journalistin. 2019 wurde sie mit Radiopreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet.

Juliane Nagiller

Juliane Nagiller arbeitet seit 2015 als Wissenschaftsredakteurin bei Ö1. Nach Politikwissenschaft und Soziologie in Innsbruck, hat sie zuletzt Sozioökonomie in Wien studiert. Am liebsten berichtet sie über die Zusammenhänge zwischen Politik, Wirtschaft und Umwelt.

Fabian Sommavilla

Fabian Sommavilla, Jahrgang 1993 ist seit drei Jahren beim STANDARD als Redakteur tätig und beschäftigt sich neben seinem Leibthema Grenzen vor allem mit internationaler und heimischer Politik, Rüstungspolitik sowie gesellschaftlichen Trends der Zukunft.

UNSERE ERÖFFNUNGSREDNER*INNEN

Robert Misik

Robert Misik ist österreichischer Journalist und Sachbuchautor. Er beschäftigt sich kritisch mit Kapitalismus und Globalisierung, sowie österreichischer und deutscher Tagespolitik und der Geschichte der Sozialdemokratie.

Benedik Sauer

Benedikt Sauer ist ein italienischer Journalist und Sachbuchautor, der in Südtirol aufgewachsen ist und in Innsbruck lebt. Als Journalist ist er vor allem beim Südtiroler Öffentlichen Rundfunks Rai Bozen. Sowie ist der durch seine Kolumne „Sauerstoff“ in der Tiroler Tageszeitung bekannt.
Er lehrt Journalismus und Medienkommunikation, u. a. an der Universität Innsbruck.