Let's Keep It

Burgl Czeitschner
Originalfassung / Österreich / 100 min.
Location: tba
Postponed!

Let’s Keep It is a privately funded theatrical release documentary on the still problematic attitude of the Republic of Austria towards the restitution of Nazi-looted property. The director’s aspiration to involve her own family in her critical exploration of Austria’s restitution politics adds a highly personal note to this elaborately produced film.

ACHTUNG:
Wir müssen das Screening und das Gespräch von LETS KEEP IT leider verschieben. Im Zuge der geplanten Aufführung in der Israelitschen Kultusgemeinde ist eine Kontroverse (wieder) zutage gekommen die es verhindert den Film an dem Ort zu spielen. Zusätzlich ist die Regisseurin erkrankt und kann vermutlich nicht dabei sein. Nur den FIlm zu zeigen ohne Diskussion kommt für uns nicht in Frage. Vor allem jetzt da wir mit dem Screening allein schon einen kleine Skandal ausgelöst hätten. Und genau das gehört diskutiert und auf breitere Beine gestellt. Wir wollen jetzt genau wie ihr mehr über diesen FIlm und die internen Zusammenhänge wissen und sind gezwungen das Screening zu verschieben um das ganze einfach besser einbetten zu können.
Wir bitte um euer Verständnis, und natürlich tut es uns sehr leid dass wir verschieben müssen. Aber wir können euch versichern dass der Abend mit Lets Keep it (den wir hier und in den Medien und auf unserer HP ankündigen werden) jetzt noch mehr Diskussionsstoff liefern wird.

Der Plan sieht vor den Film MItte Februar zu zeigen. Am Gespräch teilnehmen werden Vertreterinnen der Kultusgemeinde und Burgl Czeitschner (Regie), sowie ein Historiker.

The subsequent discussion will be in German.

Let's talk politics
Burgl Czeitschner

Burgl Czeitschner, Regisseurin, Historikerin und Journalistin.